Ändern der /etc/hosts auf MacOS ohne Neustart. So geht's!

Üblicherweise ist nach Änderung der /etc/hosts Datei ein Neustart des Systems erforderlich. Unter MacOS geht es allerdings auch ohne einen Reboot.

Nach dem Editieren der Hosts-Datei, im Terminal bspw. via “sudo vi /etc/hosts” (Befehlshilfe zum vi im Artikel vi geht das?), den Cache mit dem Befehl

sudo /usr/bin/dscacheutil -flushcache

flushen. Damit werden die Änderungen an der /etc/hosts ohne Neustart des Rechners sofort wirksam.

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *